ALS-Podcast #34: “Komplexe Rollstühle” – mit Erik Herschel 

Hilfs­mit­tel und Assis­tenz­tech­no­lo­gie sind bei der ALS von ent­schei­den­der Bedeu­tung, um moto­ri­sche Defi­zi­te zu kom­pen­sie­ren und die indi­vi­du­el­le Teil­ha­be zu stär­ken. Inner­halb der Hilfs­mit­tel­ver­sor­gung neh­men kom­ple­xe Elek­tro­roll­stüh­le eine zen­tra­le Rol­le ein.

ALS-Podcast #33: “Offenen Fragen zur ALS” – Gespräch von Patrick Großmann und Prof. Dr. Thomas Meyer 

Der ALS-Pod­cast mit dem Titel „Offe­ne Fra­gen zur ALS“ greift Fra­gen auf, die von der “Com­mu­ni­ty” – in ver­schie­de­nen Chats, Social Media, per E‑Mail und in den Kom­men­tar­fel­dern auf die­sem You­Tube-Kanal – auf­ge­bracht wur­den. Ein Teil der offe­nen Fra­gen ist vor dem „14. ALS-Tag der Cha­ri­té“ ent­stan­den.

NfL-Studie: 3215 Patienten getestet – 19 teilnehmende Studienzentren

An der Cha­ri­té sowie 18 wei­te­ren ALS-Zen­tren in Deutsch­land wird eine Stu­die zum Bio­mar­ker Neu­ro­fi­la­ment light chain (Neu­ro­fi­la­ment leich­te Ket­te, NfL) durch­ge­führt. Die Stu­die stellt die umfang­reichs­te ALS-Bio­mar­ker­stu­die im inter­na­tio­na­len Maß­stab dar und leis­tet einen wesent­li­chen Bei­trag, um den Ein­satz­be­reich von NfL als Bio­mar­ke.

ALS-Podcast #31: zu „DMC & SiALS“ mit Prof. Dr. Thomas Meyer

DMC steht für Dextromethorphan/Chindin – einem Medi­ka­ment zur Ver­bes­se­rung des Spre­chens und des Schlu­ckens. DMC ist in den USA als Fer­tig­arz­nei­mit­tel zuge­las­sen und unter dem Namen NUE­DEX­TA ver­ord­nungs­fä­hig. In Deutsch­land ist die­ses Prä­pa­rat aus­schließ­lich über eine Rezep­tur ver­füg­bar.

ALS-Podcast #30: zu Orthesen mit Benedikt Preisler

Orthe­sen gehö­ren zu den häu­figs­ten Hilfs­mit­teln bei der ALS. Es han­delt sich um Hilfs­mit­tel, die von außen ange­legt wer­den, um geschwäch­te Mus­ku­la­tur zu unter­stüt­zen oder einem gestei­ger­ten Mus­kel­to­nus ent­ge­gen­zu­wir­ken oder eine Ver­kür­zung von Seh­nen (Kon­trak­tu­ren) zu ver­hin­dern.

ALS-Podcast #28: Katabolismus & Ernährungstherapie mit Prof. Dr. Johannes Dorst

Die eige­ne, indi­vi­du­el­le Pro­gno­se gehört zu den häu­figs­ten und zugleich schwie­rigs­ten Fra­gen im ärzt­li­chen Gespräch bei der Mit­tei­lung der Dia­gno­se einer ALS und im wei­te­ren Krank­heits­ver­lauf. Eine exak­te Ant­wort zur Pro­gno­se – in wel­chem Jahr und in wel­chem Monat wel­che Sym­pto­me zu erwar­ten sind – ist kaum mög­lich.

ALS-Podcast #27: sieben Prognosefaktoren bei der ALS mit Prof. Dr. Thomas Meyer

Die eige­ne, indi­vi­du­el­le Pro­gno­se gehört zu den häu­figs­ten und zugleich schwie­rigs­ten Fra­gen im ärzt­li­chen Gespräch bei der Mit­tei­lung der Dia­gno­se einer ALS und im wei­te­ren Krank­heits­ver­lauf. Eine exak­te Ant­wort zur Pro­gno­se – in wel­chem Jahr und in wel­chem Monat wel­che Sym­pto­me zu erwar­ten sind – ist kaum mög­lich.