Boris Canessa ALS Stiftung.

* Bildinformation

Moto­ri­sche Ner­ven­zel­len (Moto­neu­ro­ne) bei der ALS, Immun­fär­bung von TDP-43 (fei­ne brau­ne Fär­bun­gen), mikro­sko­pi­sche Dar­stel­lung, @Institut für Neu­ro­pa­tho­lo­gie der Cha­ri­té

For­schen. Ent­wi­ckeln. Auf­klä­ren.
– Für eine zukünf­ti­ge Welt ohne ALS.

Will­kom­men bei der Boris Canes­sa ALS Stif­tung.

Die Amyo­tro­phe Late­ral­skle­ro­se (ALS) gilt als eine der schwers­ten Erkran­kun­gen des Men­schen. Gleich­zei­tig gibt es für die ALS bis­her kei­ne Hei­lung.

Für die Ent­wick­lung zukünf­ti­ger The­ra­pie­mög­lich­kei­ten bei der ALS ist inten­si­ve For­schung not­wen­dig. Zugleich erfor­dert die Behand­lung von Men­schen mit ALS eine beson­de­re Exper­ti­se, Erfah­rung und Zuwen­dung. Sowohl die For­schung als auch die spe­zia­li­sier­te Behand­lung sind in Deutsch­land stark unter­fi­nan­ziert.

Aus die­sem Grund hat sich die Stif­tung das Ziel gesetzt, die The­ra­pie- und Grund­la­gen­for­schung sowie die Anwen­dung neu­er Behand­lungs­op­tio­nen bei der ALS zu för­dern. Hier­für arbei­tet die Stif­tung mit füh­ren­den medi­zi­ni­schen und wis­sen­schaft­li­chen Ein­rich­tun­gen der ALS-For­schung und Behand­lung zusam­men.

Auf unse­ren Sei­ten fin­den Sie Infor­ma­tio­nen über die von uns geför­der­ten Pro­jek­te und ihre Zie­le. In unse­rem „Blog“ haben wir Ihnen Nach­rich­ten zu den aktu­ells­ten Ent­wick­lun­gen zusam­men­ge­stellt.